Examination German. Variant X

Affiliates: 0,05 $ — how to earn
Pay with:
i agree with "Terms for Customers"
Sold: 0
Refunds: 0

Uploaded: 05.08.2014
Content: 40805192357297.zip (15,67 kB)

Description

Task № 1. Change the temporary form of the verb-predicate following sentences, using a Präteritum.
1. Wir treiben Feuerwehrkampfsport.
2. Sie fahren auf Dienstreise nach Salzburg.
3. Er liest dieses Buch mit großem Vergnügend.
4. Der Lektor prüft die Arbeit der Kursanten.
5. Der Ingenieur sieht das neue Projekt durch.
6. Vier Besatzungen löschen diesen schweren Brand.
7. Der Fahrer repariert das Behälterfahrzeug.
8. Der Professor hält die Vorlesung.
9. Ich bleibe heute zu Hause.
10. Wir bereiten uns auf die Wettkämpfe vor.

Task № 2. Change the temporal form of the verb-predicate sentences job number 1, using a Perfekt.

Task № 3. Select the appropriate modal verb in the sense of making the necessary changes.
1. Kursanten unseres Instituts ... Fahrschein bekommen (dürfen, können).
2. Der Chefarzt sagt: «Sie ... diese Arzneien einnehmen (sollen, müssen)».
3. Fahren Sie noch zwei Haltestellen mit dem Bus, dann ... Sie umsteigen (sollen, müssen).
4. Wer ... diesen Artikel übersetzen, ich oder du (sollen, müssen)?
5. Der Lektor sagt, ich ... morgen meinen Vortrag in Feuerwehrtaktik halten (sollen, müssen).
6. Da der Fluss stark verschmutzt ist, ... man hier nicht baden (dürfen, können).
7. ... ich ums Wort bitten (dürfen, können)?
8. Die Jugendlichen unter 21 Jahren ... keine Alkoholgetränke kaufen (dürfen, können).
9. In dieser Stadt ... man viele Sehenswürdigkeiten besichtigen (dürfen, können).
10. Diese Mannschaft ... bessere Leistungen zeigen (dürfen, können).

Task № 4. Insert adjective
a) im Superlativ
1. Die ... Offiziersschüler unserer Lehrgruppe haben alle Prüfungen gut bestanden (viel).
2. Wie heißt der ... Berg Deutschlands (groß)?
3. Die Feuerwehrmänner wenden die ... Errungenschaften der Wissenschaft und Technik an (letzt).
4. Iveco Magirus ist der ... Betrieb, der Feuerwehrfahrzeuge herstellt (bekannt).
5. Der Baikalsee ist der ... See in der Welt (tief).

b) im Komparativ
1. Im Januar war es ... als im Februar (kalt).
2. Die Tage im Dezember sind ... als im Januar (kurz).
3. Die Temperatur im Juli ist ... als im August (hoch).
4. BMW ist ... als Volkswagen (teuer).
5. Bier ist ... als Wein (billig).

Task № 5. Convert declarative sentences in the imperative.
1. Du sollst den Plan der Arbeit erweitern.
2. Du sollst ihn unbedingt besuchen.
3. Ihr sollt alle Feuerwehrdienstvorschriften erfüllen.
4. Ihr sollt ihm nichts sagen.
5. Wir machen das Zimmer sauber.
6. Wir studieren die Feuerwehrtechnik gründlich.
7. Sie sollen Vorlesungen und Seminare nicht versäumen.
8. Sie sollen diese Aufgabe in zwei Tagen machen.

Task № 6. Complete the sentences using infinitive group «um + zu + Inf.», «Ohne + zu + Inf.», «Statt + zu + Inf».
1. Ich schreibe dir einen Brief, statt ...
2. Sie gehen spazieren, statt ...
3. Er sieht sich einen Film an, statt ...
4. Wir gehen zur Disco, statt ...
5. Ich brauche deine Hilfe, um ...
6. Schaum und Pulver wurden in rauen Mengen zum Brandort geliefert, um ...
7. Wir gehen zum Postamt, um ...
8. Sie arbeiten schon ziemlich lang, ohne ...
9. Wir schreiben immer Diktate, ohne ...
10. Die Offiziersschüler räumen das Zimmer auf, ohne ...

Task № 7. Expand the brackets, put the verb in this form Passiv.
1. Unterschiedliche Wassermengen ... entsprechend dem brennbaren Stoff zur Bekämpfung eines Brandes (verwenden, Präsens).
2. Bei Bränden in geschlossenen Räumen und mit starker Flammenentwicklung ... das Kohlendioxid ... (anwenden, Perfekt).
3. Das Fahrzeug ... nach dem Einsatz von der gesamten Gruppe gemeinsam ... (aufrüsten, Präteritum).
4. Intensität des Waldbrandes ... durch Bauart und Aufbau des Waldbestandes ... (beeinflussen, Präsens).
3. Die tieferen Schichten des Bodenbelags ... meist von der Winterfeutigkeit ... (schützen, Perfekt

Additional information

3. Als Herstellungsmaterial von Druckschläuchen S wird Gummi mit Textileinlage gebraucht.
4. Das dreiachsige Fahrzeug ist mit einer gelenkten Nachlaufachse versehen worden.
5. Ab 1987 wurden die Fahrzeuge mit großen Sprungrettern von Esser ausgestattet.

Task № 9. Download all text, translate it into Russian.
Waldbrandbekämpfung
Einsatzschwerpunkt bei einem Waldbrand ist immer der Feuersaum. Jede nachlöschende Arbeit auf der vom Feuer bereits überlaufenen Fläche ist sinnlos, solange der «fressende Feuerkranz» nicht abgelöscht ist. Erstes Ziel muss es daher sein, den durchgehenden Feuersaum zu zerschneiden, also eine Bresche zu schlagen. Das zweite Angriffsziel ist die Erweiterung der Bresche durch Ablöschen des Feuersaums nach beiden Seiten. Die Intensität des Brandes lässt sofort nach, das Feuer wird zusehend schwächer und läuft langsamer weiter, wenn die Breite des brennenden Feuersaums verringt wird. Das erleichtert das weitere Aufrollen des Feuersaums nach beiden Seiten gewaltig.
Kleinere Waldbrände lassen sich durch Ausschlagen und Ausfegen der Flammen mit Hilfe natürlicher oder künstlicher Feuerpatschen löschen. Dazu bricht man Kiefern- oder Birkenäste ab und «kehrt» damit das Bodenfeuer von außen nach innen aus. Sehr hilfsreich sind auch die Feuerpatschen aus schmalen Blechstreifen mit deren kleineren Schlägen das Feuer gekühlt und ausgedrückt wird.
Wichtiges Löschmittel für alle Waldbrände ist nach wie vor Wasser. Der Wasserstrahl wird auf den Fuß des Feuersaums gerichtet, um eine Breche zu schlagen. Durch Weiterführen des Wasserstrahls nach der rechten und linken Seite wird diese Breche sofort erweitert.
Stark ausgetrocknete Humus- oder Topfschichten lassen sich von Wasser infolge seiner hohen Oberflächenspannung möglicherweise nicht oder nicht ausreichend benetzen. Der von Zusatz von Netzmittel verringelt die Oberflächenspannung des Wassers und verschafft ihm leichteren Zugang zu den tiefer liegenden brennenden Schichten.

Task № 10. Answer the questions in writing to the text (in German).
1. Was ist das erste Ziel der Waldbrandbekämpfung?
2. Was ist das zweite Ziel der Waldbrandbekämpfung?
3. Auf welche Weise kann man kleinere Waldbrände löschen?
4. Was ist das wichtigste Löschmittel bei der Waldbrandbekämpfung?
5. Warum ist es zweckmäßig, Netzmittel bei der Brandbekämpfung zu verwenden?

Feedback

0
No feedback yet.
Period
1 month 3 months 12 months
0 0 0
0 0 0
In order to counter copyright infringement and property rights, we ask you to immediately inform us at support@plati.com the fact of such violations and to provide us with reliable information confirming your copyrights or rights of ownership. Email must contain your contact information (name, phone number, etc.)