Arbeitsblatt zum Text "Rollentausch mit Folgen"

Affiliates: 0,03 $ — how to earn
Pay with:
i agree with "Terms for Customers"
Sold: 0
Refunds: 0

Uploaded: 08.07.2016
Content: Arbeitsblatt_Rollentausch mit Folgen (1).pdf (638,7 kB)

Description

Read the text and do the job for him:
Rollentausch mit Folgen
Von Carolin Ströbele
Frauen seien viel wählerischer als Männer, wurde lange Zeit behauptet. Alles Unsinn, haben amerikanische Forscher nun festgestellt. Es kommt nur auf die Perspektive an.
Acht Frauen, acht Männer, acht mal vier Minuten an einem Tisch: Das ist die Konstellation eines typischen Speed-Dating-Abends. Am Ende einer solchen Veranstaltung müssen beide Seiten auf einem Fragebogen ankreuzen, wen von den Beteiligten sie gerne wiedersehen möchten. Wie mehrere Studien ergeben haben, bekundeten die Männer grundsätzlich Interesse an mehreren Frauen, während Frauen bei ihrer Wahl deutlich engere Maßstäbe anlegten. Frauen trügen die weit größere Last bei der Fortpflanzung. Kein Wunder, dass sie bei der Wahl des potenziellen Kindsvaters und Erbgutträgers auch genauer hinschauten.
Alles Unsinn, behauptet nun eine Studie der Northwestern University in Illinois, die in Kürze in der Fachzeitschrift Psychological Science erscheint. Man muss die Frauen nur selbst wählen lassen.
Die beiden amerikanischen Forscher Eli J. Finkel und Paul W. Eastwick, die sich bereits in früheren Studien mit dem Thema Partnerwahl beschäftigt haben, werteten 15 Speed-Dating-Veranstaltungen aus, an denen insgesamt 350 Studenten teilnahmen. In der ersten Runde blieben die Frauen, wie bei solchen Treffen üblich, auf ihren Plätzen sitzen, die Männer wechselten nach den besagten vier Minuten zur nächsten Kandidatin. In dieser Konstellation fanden Männer mehr Frauen attraktiv als Frauen Männer - so wie in den bisherigen Studien.
Als jedoch die Rollen vertauscht wurden und die Frauen um den Tisch rotierten, änderte sich das Resultat plötzlich. Auf einmal waren die Frauen weit weniger wählerisch, während die Männer nun strengere Maßstäbe ansetzten. Im Ergebnis zeigte sich, dass die "Wanderer" - unabhängig vom Geschlecht - mehr Begeisterung für die "Sitzenden" entwickelten als umgekehrt. Sie gaben mit knapp 48 Prozent auch häufiger an, die potenziellen Partner in Zukunft gerne wiedersehen zu wollen. Bei den "Sitzenden" waren es nur 43 Prozent.
Einer der Gründe für dieses Verhalten sehen die beiden Forscher in der Tatsache, dass das "Ansprechen" eines Menschen das Selbstbewusstsein steigere - was zugleich aber auch die kritische Haltung dem Partner gegenüber senke. Wer aber wie die "Sitzenden" beim Speed-Dating fortwährend angesprochen werde, fühle sich begehrenswerter und werde dadurch wählerischer.
Die Hauptursache für die bisher immer festgestellte Zögerlichkeit der Frauen liegt nach Ansicht von Finkel und Eastwick aber daran, dass der berühmte "erste Schritt" in der Gesellschaft immer noch von Männern erwartet oder sogar gefordert wird. "Das klassische Rollenverhältnis beim Speed-Dating, das wir für unseren Versuch einfach umgedreht haben, ist nur ein Beispiel aus einer unendlichen Fülle an Normen, die die Anziehungskraft zwischen Mann und Frau beeinflussen", sagt Finkel.

- Pre-setting (before reading the text)
A. Relate terms with their definitions
B. Insert the end of adjectives
- Quest to the global understanding of the text
Arrange the individual parts of the text subtitles in the correct sequence
1-5 Understanding the content (true / false)
6-10 detailed understanding of the content of the text
- Connectors
11 Grammar (Konjunktiv I)
12 Reconstruction of the text

The sheets are provided with a dictionary to the text and the correct answers for self-examination.

Additional information

The file is in PDF format

Feedback

0
No feedback yet.
Period
1 month 3 months 12 months
0 0 0
0 0 0
In order to counter copyright infringement and property rights, we ask you to immediately inform us at support@plati.com the fact of such violations and to provide us with reliable information confirming your copyrights or rights of ownership. Email must contain your contact information (name, phone number, etc.)